Europa Alternativ

EU-Pilot vom 14.07.2016

Editorial

Der Brexit beschäftigt nach wie vor die Medien. Aktuell beherrscht die Medien vor allem die Neubildung der britischen Regierung und die Frage, was von ihr zu erwarten ist. Die Meinungen sind durchaus kontrovers, wie der heutige EU-Pilot zeigt.

Darüber hinaus gibt es aber auch wirtschaftspolitische Themen, die nicht direkt mit dem Brexit zu tun haben. Auch ihnen geht dieser EU-Pilot nach. Wie z.B. die angebliche Enteignung der Kleinsparer, die Frage, zu was eigentlich ein Ausstieg aus dem Euro taugen sollte und was in Irland los ist.

Viel Spaß beim Lesen
Jürgen Klute
Read More…

EU-Pilot vom 28.06.2016

Editorial

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

der allgemeine Schreck über den Brexit ist noch nicht verklungen – aber die Versprechen der Brexit-Befürworter an ihrer Unterstützer sind schon kassiert, wie Wiener Standard auflistet.
Read More…

EU-Pilot vom 27.06.2016

Editorial 

Liebe Leserinnen und Leser,

nach den ersten hektischen Reaktionen auf das Ergebnis des britischen Referendum zum Austritt aus der EU kommen mittlerweile auch etwas besonnenere Kommentatoren und Kommentatorinnen zu Wort. Dieser EU-Pilot stellte eine kleine Sammlung von Kommentaren und Bericht zusammen, die zumindest teilweise etwas außerhalb des Mainstreams liegen.

Der österreichische Politologe Thomas Schmidinger hat sich in seinem Blog „Schmidiblog“ einige linke Äußerungen, die den Brexit begrüßen, kritisch unter die Lupe genommen. 

Es gibt aber auch im linken Spektrum Stimmen, die zwar deutliche Kritik an der EU in ihrer gegenwärtigen Form üben, aber dennoch den Brexit kritisch sehen und die die EU grundsätzlich verteidigen, wie z.B. Axel Troost, MdB und stellvertretender Vorsitzender von Die Linke, Gregor Gysi, MdB und ehemaliger Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion imBundestag oder die Stellungnahme der Kommunistischen Partei Österreichs (KPÖ) zum Brexit.
Read More…

EU-Pilot vom 24.05.2015

Editorial 

Liebe Leserinnen und Leser,

mit einer denkbar knappen Mehrheit haben die Bürgerinnen und Bürger in Österreich am zurückliegenden Sonntag die Wahl eines deutschnationalen, extrem rechten Bundespräsidenten verhindert. All denen, die sich in Österreich dafür in den letzten Wochen stark gemachten haben, gehört Respekt und Dank gezollt – auch von außerhalb Österreichs. 

Read More…

Sonderausgabe EU-Pilot "Wer sind die Attentäter von Paris und Brüssel?"

Wer sind die Attentäter von Paris und Brüssel?

Europas rechte Populisten bevorzugen simple Antworten. Sie schüren die Angst, mit den Flüchtlingen breite sich der Islam in Europa aus und damit auch Terror und Gewalt.

Unvergleichlich anspruchsvoller und substantieller sind dagegen die Erklärungen, die aus dem linken Flügel der Gesellschaft kommen: Sie sehen in den Anschlägen von Paris und Brüssel eine verzweifelte Antwort auf die Zerstörung der Gesellschaften im Mittleren Osten, als deren Haupt- bzw. alleinigen Verantwortliche sie die USA und die EU sehen.

Bei allen qualitativen Unterschieden zwischen diesen beiden Erklärungsansätzen ist ihnen eines gemeinsam: Beide Erklärungen verorten die Ursachen für den gegenwärtigen Terror außerhalb der EU im Mittleren Osten und damit in islamischen Kernlanden.
Read More…